, Zimmermann Florence

Turnfahrt 2021

Unter dem Motto «zrugg id Chindheit» traf sich am Samstagmorgen, 18.09.2021, der TV Wila zur alljährlichen Turnfahrt.

Die Anspannung der Organisatoren hatte sich im Vergleich zum Vorabend (allgemeines Corona-Testen) deutlich gelegt. Alle waren mit einem gültigen Zertifikat anwesend und wie vorgegeben mit Adiletten an den Füssen und Rucksack bepackt bereit für die Überraschungs-Turnfahrt. Spätestens als auf der Fahrt der Säntis im Hintergrund auftauchte, wussten die meisten, in welche Gegend die Reise führte. Mit Tagesrucksack und Wanderlust folgten wir in Jakobsbad den Wegweisern des Barfussweges nach Gontenbad. Mehr oder weniger geschmeidig ging es wortwörtlich über Stock und Stein, Wiesen und Kuhfladen. Nach der Begegnung mit einem anderen Turnverein war klar, dass uns noch eine Challenge bevorstehen würde. Es gab beinahe Niemanden, der nicht bis über die Knie dreckig war.

Am Nachmittag wurden wir vom chic gekleideten Max Bünzli empfangen, der uns mit seiner zackigen Art ins Klassenzimmer des Erlebnisrestaurants «Schnuggenbock» führte. Herr Bünzli merkte schnell, wer am besten in die Rolle des «sitzengebliebenen Joggeli», der «Schleimerin Hermine», des etwas «verzögerten Ignaz», des «Geometrietalents Giovanni» usw. passte. Zurück in der 4. Klasse mussten Aufgaben wie Schnürlischrift-Schreiben, Kopfrechnen und Fremdsprachen bewältigt werden. Der Abend zurück in der Kindheit verging wie im Flug und die Lachmuskeln wurden fleissig trainiert. Nach der anschliessenden Fahrt in die Unterkunft haben wir den restlichen Abend / Nacht gesellig draussen am Feuer ausklingen lassen.

Frühmorgens am nächsten Tag startete es mit der Seilbahn Fahrt auf den Hohen Kasten. Im Drehrestaurant durften wir den feinen Brunch und die herrliche Aussicht geniessen. Mit vollem Bauch machten wir uns gegen Mittag wieder auf den Weg zurück ins Tösstal.  

Herzlichen Dank an Fabi und Kadi für die tolle Organisation!